Die Auswahl der Elterntiere

Jedes Jahr aufs Neue beginnt man frühzeitig das Zuchtbuch zu wälzen und seine Tiere genau zu beobachten und zu analysieren. Ich vermerke mir gerne im Zuchtbuch Einträge wie „zeigte gute Muttereigenschaften“, „prima Nestbau“, „gute Milchleistung“ oder auch „Deckfaul“, „kleine Würfe“ etc. Es ist wichtig positive und auch negative Kritik über seine Tieren niederzuschreiben, denn seien wir mal ehrlich, merken kann man sich das nicht alles über die Zeit.

Natürlich spielen auch die Bewertungen auf den Ausstellungen in die Wahl der Elterntiere mit ein – aber nicht vorrangig.

Hier bringe ich die Begriffe „Phänotyp“ und „Genotyp“ mal mit an 🙂

Auch ich habe schon schöne Tiere aus einer Verpaarung von Tieren gezogen, die gerade mal mit 92,5 P. oder auch n.B. bewertet wurden. Bei den Englischen Widdern und gerade dann wenn man einen Farbenschlag haben möchte der quasi nicht vorhanden ist, muss man nehmen was da ist und das Beste daraus machen!

Einige Züchter verpaaren auch unterschiedliche Farbenschläge miteinander um bestimmte Merkmale zu verbessern oder um einfach einen Farbenschlag aus Trägertieren zu ziehen. Dass kann mal gut gehen aber auch mal nicht. Farbenschläge mit Zwischenfarbe (z.B. wildgrau oder blau-grau) mit einfarbigen Farbenschläge zu verpaaren kann auch dazu führen, dass die einfarbigen Tiere die fallen eine angedeutete Zwischenfarbe aufweisen. Auch kann die Augenfarbe nicht mehr korrekt sein bzw. zu dunkel oder zu hell werden. Also an dieser Stelle Achtung und lieber nochmal bei der IG nachfragen, ob nicht doch noch ein Züchter ein Tier des gewünschten Farbenschlages hat.

Anmerkung:

Leider habe ich es in der Vergangenheit auch schon erlebt, dass ich Züchtern ein Zuchtpaar verkauft habe, die es nach kurzer Zeit dem Kochtopf zugeführt haben. Grund: „Die Häsin kam nicht innerhalb von einem Monat zu“ oder „der Rammler wollte nicht decken“. Das die Tiere erst einmal Eingewöhnungszeit benötigen – davon wollte niemand etwas wissen.

Aber das geht sicherlich auch anderen Züchtern anderer Rassen so.