Korrektes Messen des Behanges

Immer mal wieder kommt es vor, dass unterschiedliche Ergebnisse beim Messen des Behanges zu Hause und dann auf der Ausstellung erreicht werden.

Wie macht man es also richtig?

Messen der Behanglänge

  • den Zollstock schon auf die Größe ausgeklappt bereitlegen
  • man setzt das Kaninchen am Besten mit dem Hinterteil zur Person (dann läuft es nicht nach hinten)
  • die Behanglänge über dem Kopf des Tieres von einer Spitze zur anderen messen
  • dabei sind die Ohren leicht anzuziehen (kein festes Ziehen, Zollstock muss aufliegen)

IMG_0411

Die Behanglänge ist nach folgender Maßtabelle zu beurteilen:

59 bis 60 cm = 15,0 P.

58 bis 59 cm = 14,5 P.

57 bis 58 cm = 14,0 P.

56 bis 57 cm = 13,5 P.

55 bis 56 cm = 13,0 P.

54 bis 55 cm = 12,5 P.

 

Messen der Behangbreite

  • die Breite der Ohren wird in der Mitte des Behanges festgestellt
  • gemessen wird die größte Breite – ohne die Behaarung an den Ohrenrändern

IMG_0414

Die Breite wird nach folgender Punktskala bewertet:

13,5 bis 14,0 cm = 15,0 P.

13,0 bis 13,5 cm = 14,5 P.

12,5 bis 13,0 cm = 14,0 P.

12,0 bis 12,5 cm = 13,5 P.

11,5 bis 12,0 cm = 13,0 P.

11,0 bis 11,5 cm = 12,5 P.

 

Anmerkung

Zur Bewertung auf Ausstellungen macht es sich besser, wenn man seinen Zuträger beim Messen um Hilfe bittet. Es ist für das Tier stressfreier und der Preisrichter kann das Ergebnis korrekt ermitteln.

Schreiben Sie einen Kommentar